Das ARDS-Netzwerk hat ein Erfassungssystem für Neuerkrankungen und Anzahl derzeit intensivstationär behandelter Patienten mit Influenzanachweis gestartet. Das neue Erfassungssystem, das aktuell zahlreiche schwerer Verläufe der Influenza verzeichnet, wurde in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut in den vergangenen Jahren entwickelt. Teilnehmende Kliniken des ARDS Netzwerkes geben ein Mal pro Woche die Erkrankungsfälle auf ihren Intensivstationen ein.

Auf dieser Seite finden Sie die Auswertung der letzten Wintersaison 2015. 

Die Stichprobe ist auch repräsentativ für die bundesweiten Erkrankungsfälle gibt einen guten Überblick auf der Ebene der sehr schweren Influenza-Erkrankungen, weil es sich überwiegend um große Kliniken handelt, an die Patienten mit besonders schweren Verläufe des akuten Lungenversagens (ARDS) von anderen Häusern aus der Region überwiesen werden. 

Zwischenauswertung, Stand 28.03.2015: Auswertung der von den ARDS gemeldeten Ergebnisse_Stand 28.03.2015.pdf